Kennen Sie schon unsere legendäre Pöllauer Hirschbirne? Es ist eine jahrhundertealte steirische Obstsorte.

Pöllauer Hirschbirne

Kennen Sie schon die legendäre Pöllauer Hirschbirne? Es ist eine jahrhundertealte steirische Obstsorte, deren Name sich vom Wort „Herbst“ (Hiascht) herleiten soll. Mit ihrem festen und saftigen Fruchtfleisch ist sie ein wahrer Genuss! Nicht umsonst wurde das Pöllauer Tal, in dem die ältesten Hirschbirnenbäume stehen, als „Genussregion Pöllauer Hirschbirne“ ausgezeichnet.

Schneeweiß und kaminrot fangen Anfang Mai die Hirschbirnenbäume an zu blühen. Bevorzugt stehen Sie auf den zahlreichen Streuobstwiesen im Pöllauer Tal. Mitte Oktober bis Anfang November ist Erntezeit. Dazu werden die Bäume einfach geschüttelt und die Hirschbirne anschließend aufgeklaubt. Aber man muß wissen, wann zu ernten ist. Wird zu früh geerntet, fehlt Zucker und der Hirschbirnensaft schmeckt „rebig“. Erntet man zu spät, fehlen die Gerbstoffe und der Saft „klärt“ nicht. Die Hirschbirne hat eine kleine, rundliche Form und ihr Geschmack ist einzigartig.
Die Hirschbirnenbäume können bis zu 16 Meter hoch werden und erreichen ein Alter von 200 Jahren. Im Pöllauer Tal ist jeder Bauer dazu verpflichtet einen Hirschbirnenbaum nachzupflanzen, sollte er einen alten Baum fällen müssen.


Pöllauer Hirschbirne – ein kulinarischer Leckerbissen

Seit Generationen verarbeiten die Steirer die Hirschbirne traditionell zu Most, Edelbränden und Dörrobst (Kletzen). Die Steirer sind stolz auf ihre Hirschbirne. Und das zeigen sie auch, z. B. mit dem Hirschbirndirndl, das Schneiderinnen aus dem Pöllauer Tal entworfen haben. Dieses zeugt – wie alle Hirschbirnspezialitäten – von großer Liebe zum Detail: Den Rücken ziert ein aufgedrucktes Hirschbirnenemblem, am Leibchen prangen handgedrechselte Knöpfe aus dem Holz des Hirschbirnenbaums.

Genussregion Pöllauer Hirschbirne – Eine Besonderheit der Steiermark

Seit dem Jahr 2006 ist die Pöllauer Hirschbirne mit dem Prädikat „GenussRegion“ ausgezeichnet. Und bereits 1983 wurde das Pöllauer Tal als Naturpark ausgezeichnet. Dies liegt nicht zuletzt an der vielfältigen Lanschaft, die man hier vorfindet, sondern auch an deren traditioneller Bewirtschaftung.
Die Pöllauer Hirschbirne wurde auch in die „Arche des Geschmacks“ bei Slow Food aufgenommen sowie in das Register der traditionellen Lebensmittel.

Weitere Informationen zur Pöllauer Hirschbirne
Traditionelle Lebensmittel – PöllauerHirschbirne
Das Kulinarisches Erbe Österreichs – Pöllauer Hirschbirne

Geniesser-Tipps

Hirschbirnen Fruchtaufstrich

Hirschbirnen Fruchtaufstrich

Naturbelassener Saft der aromatischen Hirschbirne zu feinem Gelee verarbeitet und mit einem Hauch von Gewürzen abgerundet. Genießen Sie den Fruchtaufstrich von den uralten steirischen Hirschbirnbäumen aus dem Pöllauer Tal.

Anbieter: STEIRER MADL

Zum Produkt…

Pöllauer Hirschbirnenessig - Gelungene Symbiose aus den Aromen der alten Birnensorte und dem feinen Geschmack des Akazienhonigs.

Pöllauer Hirschbirnenessig

Reiner Gärungsessig aus Hirschbirnenmost mit 5% Säure. Dank der besonders hohen Aromendichte der Hirschbirne, bietet der Pöllauer Hirschbirnen-Essig ein unvergleichliches Geschmackserlebnis!

Anbieter: STEIRER MADL

Zum Produkt…

Hirschbirnenbrand aus der steirischen Hirschbirne Aus ausgesuchten und sortenreinen Früchten.

Hirschbirnenbrand

Aus ausgesuchten und sortenreinen Früchten. 100 % Destillat mit 41% vol. Alkohol. Das besondere Aroma der Hirschbirne finden Sie in diesem Edelbrand wieder.

Anbieter: STEIRER MADL

Zum Produkt…